Gewinnfreibetrag steuerlich nutzen!

Durch den Gewinnfreibetrag (vormals Investitionsfreibetrag) finden Freiberufler und Selbständige einer steuerliche Möglichkeit, abseits von Investitionen in Anlagegüter auch frei verfügbares Kapital über den Weg der steuerlichen Nutzbarkeit, einen Art 13. und 14. Gehalt zu generieren.

Gesetzlich geregelte Hochstbeträge können in bestimmte Investments steuermindernd veranlagt werden und nach 4 Jahren Behaltefrist in das Privatvermögen übertragen werden.

 

Damit eignet sich dieses Instrument hervorragend um Steuern zu sparen und vielleicht sogar, um damit eine "betriebliche Pension" optimal zu gestalten.

 

Leider wurde die Produktauswahl durch einen kurzsichtigen politischen Lenkungswunsch stark eingeschränkt und dies zum Nachteil der Kunden. Dennoch lohnt es sich, diese Option umzusetzen und steuerlich geltend zu machen.

 

Detaillierte Informationen finden Sie in der Rubrik "Steuer und Recht" unter Gewinnfreibetrag.

 

Vereinbaren Sie einen Termin, um über diese Veranlagungsform einen entsprechenden Plan zu erstellen.