Ing. Gerald Simon BA

selbständige Finanzberatung

und Versicherungsmakler
Spielplatzgasse 3
A-2560 Aigen

gerald@simonfinance.com
mobil: +43 676 3063627

Fax: +43 1 2533033 8181

skype:gerald.simon3

 

Hauptgewerbe 1:

Gewerbliche Vermögensberatung mit Berechtigung zur Vermittlung von Lebens- und Unfallversicherungen und Hypothekarkreditvermittlung. Gewerberegisternummer: 306-12-G-01218
Hauptgewerbe 2
:

Versicherungsvermittlung in der Form Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten. Gewerberegisternummer: 306-BNW1-G-07134
Einsicht in das Versicherungsvermittlerregister unter
http://versicherungsvermittler.bmwa.gv.at

 

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

Die FinanzAdmin, Mauerbachstr.4 T3, 1140 Wien ist meine konzessionierter Partner gemäß WAG 2007.

Versicherungen werden entweder direkt über die Versicherungsgesellschaften oder über die Fa. Arisecur Versicherungsmakler GmbH (Anzengruberg. 6-8, 8010 Graz) abgewickelt.

Die Beratung  im Veranlagunsbereich wird daher  gem. §1313a ABGB als Erfüllungsgehilfe im Namen und Auftrag, sowie auf Rechnung der FinanzAdmin als WPF getätigt.

 

Ing. Gerald Simon BA ist Kammermitglied der Sparte Finanzdienstleistung und der Sparte Versicherungsmakler der Wirtschaftskammer NÖ.

Die gesetzlich verpflichtende Vermögensschadenshaftpflicht für die ausübung der gewerblichen Tätigkeit übernimmt Lloyds (Pol.Nr: ZFAE000447XXX007).

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Geltungsbereich

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jede Nutzung dieser Website (www.SimonFinance.com ) und für meine persönliche Beratungs-und Unterstützungsleistung, die von Kunden angefordert bzw. vereinbart wird. Die vorliegenden Bestimmungen der AGB entsprechen der aktuellen Fassung. Im Fall von Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt die zum Zeitpunkt der Beauftragung im Internet veröffentlichte Fassung.

 

Die AGB finden bei der Erbringung von folgender Dienstleistungen  Anwendung: 

+ Dienstleistungen des gewerblichen Vermögensberaters iSd § 136a Abs 1 Z 1, Z 2a und Z 2b Gewerbeordnung, 

+ Wertpapierdienstleistung der Annahme und Übermittlung von Aufträgen über Finanzinstrumente iSd § 1 Z 2a WAG 2007, 

+ Wertpapierdienstleistung der Anlageberatung iSd § 2 Z 2e WAG 2007. 

+ Versicherungsvermittlung in der Form als Versicherungsmakler

 

2. Vertragspartner

 

Inhaber dieser Website und Vertragspartner bei Beratung und Unterstützung in Finanz- und Versicherungsangelegenheiten ist Ing. Gerald Simon, BA.

Rechtsträger nach dem WAG ist die Wertpapierfirma FinanzAdmin GmbH. 

Kunden die mit dem Rechtsträger BCA GmbH Veranlagungen über SimonFinance begonnen haben, wurden mit dem Verkauf dieser an die ARICONSULT automatisch in dieses Haftungsdach übernommen. So sie nicht aktiv dem Übertrag zu FinanzAdmin GmbH zugestimmt haben, ist seitens SimonFinance das Kundenverhältnis per 31.12.2014 beendet.

 
Aufsichtsbehörde: BH Baden
Kammer: Wirtschaftskammer Österreich,
Gesetzliche Vorschriften: Gewerbeordnung (www.ris.bka.gv.at

DVR-Nr.: 1069462 
Tel: +43-676-3063627
E-Mail: office@simonfinance.com 

Servicezeiten im Regelfall 
Mo-Fr. 08.00 - 19.00 h

 

In Erweiterung dieser AGB´s gelten die allgemeinen Honorarrichtlinien „Die Finanzdienstleister Kalkulations- und Honorarrichtlinien 2001“ als Vertragsbestandteil jeglicher von Kunden beauftragter Beratungen  und Unterstützungsleistungen. Die in diesen Honorarrichtlinien enthaltenen Aufwandsentschädigungen gelten vollinhaltlich als Grundlage einer Auftragserteilung. Abrufbar sind diese Richtlinien auf www.simonfinance.com im  Download – Bereich.

 

Diese AGB´s ändern an bestehenden Kundenverhältnissen im Bereich der Vergütung nichts, auch für künftige Leistungen, außer es würde gegenseitig und einvernehmlich eine andere Vergütung vereinbart.

 

Es gilt österreichisches Recht, Gerichtsstand ist Österreich

 

3. Haftung

 

Schadenersatzansprüche gegen SimonFinance im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website und im Zusammenhang mit Rechtsgeschäften mit Dritten sind ausgeschlossen, sofern es sich nicht um einen Schaden an der Person handelt oder SimonFinance den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet hat. Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert, dennoch können wir Irrtümer oder Schreibfehler nicht absolut ausschließen.

 

Der Finanzdienstleister haftet für die Richtigkeit und Vollständigkeit der vom Emittenten erhaltenen, an den Kunden weitergegebene Urkunden zu den Prospektangaben und den sonstigen nach dem KMG erforderlichen Angaben nur insoweit, als er bezüglich dieser Urkunden zur Plausibilitätsprüfung verpflichtet ist. Eine darüber hinausgehende Prüfpflicht trifft den Finanzdienstleiter nicht. Insbesondere kann sich der Finanzdienstleister auf die Richtigkeit und Vollständigkeit eines von einem Prospektkontrollor iSd § 8 KMG geprüften Prospekts und eines von einem Abschlussprüfer geprüften Jahresabschlusses verlassen und ist daher von einer Prüfung dieser Urkunden generell befreit. 

 
Den Finanzdienstleister/Versicherungsmakler trifft keine Haftung für die Prüfung steuerlicher und rechtlicher Fragen. Diese Bereiche sind den Wirtschaftstreuhändern und Rechtsanwälten vorbehalten.
 
Die Haftung des Finanzdienstleister/Versicherungsmakler wird betragsmäßig mit EUR 100 pro Schadensfall begrenzt. 
 
4. Rechtsqualifikation des Vertragsverhältnisses
 
Die zwischen Finanzdienstleister/Versicherungsmakler einerseits und Kunden andererseits eingegangenen Rechtsverhältnisse sind ausschließlich Zielschuldverhältnisse (Ausnahme 0 unten). Nach abgeschlossener Beratung und Vermittlung hat der Kunde keinen Rechtsanspruch auf weitere Dienstleistungen. Sollte es nach abgeschlossener Vermittlung und Beratung zu einem späteren Zeitpunkt eine Anfrage des Kunden oder einen sonstigen Austausch von Informationen zu dem vormals abgeschlossenen Geschäft geben, stellt dieser Vorgang ein gesondertes, separates Rechtsgeschäft dar. 
 

 5. Aufklärungs-und Mitwirkungspflichten des Kunden

 

Um eine anleger- und anlagegerechte Erbringung der Wertpapierdienstleistung zu gewährleisten, verpflichtet sich der Kunde, gegenüber dem Finanzdienstleister wahrheitsgemäße und vollständige Angaben über 

+ seine Person und seine Identität (§ 40 Abs 1 BWG), 

+ seine Kenntnisse und Erfahrungen, finanziellen Verhältnisse und Anlageziele, 

+ die Herkunft der zu veranlagenden Geld- und Finanzmittel und 

 

+ Zweck und Art der angestrebten Geschäftsbeziehung (§ 30 Abs 2a BWG)

zu machen.

 

Kommt der Kunde den genannten Pflichten nicht nach, nimmt er zur Kenntnis, dass 

+ im Fall der Anlageberatung und Portfolioverwaltung keine persönliche Empfehlung iSd § 1 Z 27 WAG 2007 möglich ist und 

+ bei allen anderen Dienstleistungen das vom Finanzdienstleister angestrebte Ziel einer bestmöglichen, interessenwahrenden, anleger- und anlagegerechten Beratung nicht verwirklicht werden kann. 

 

Kommt der Kunde seiner Pflicht gemäß Mittelherkunft nicht nach, nimmt er zur Kenntnis, dass der Finanzdienstleister eine Meldung wegen Geldwäscheverdacht erstatten muss (Meldepflicht iSd § 40d BWG). 

 

Um eine ordnungsgemäße Erbringung der Versicherungsvermittlung nach ganzheitlichen Betrachtung der Risken des Kunden zu gewährleisten, verpflichtet sich der Kunde, gegenüber dem Versicherungsmakler wahrheitsgemäße und vollständige Angaben über die bestehenden Versicherungen und vorhandenen Risken zu dokumentieren. 

Kommt der Kunde dieser Vereinbarung nicht nach, ist die Beratung auf die vom Kunden geforderte Sparte begrenzt. Damit schränkt sich die Haftung einvernehmlich auf dieses Segment ein.

 

6. Mitteilungen an die Kunden

 

Um eine ordnungsgemäße Geschäftsabwicklung zu gewährleisten, erklärt der Kunde sein Einvernehmen iSd § 108 TKG, sodass ihn der Finanzdienstleister/Versicherungsmakler im Wege der Telekommunikation und mit elektronischer Post jederzeit ohne Einschränkung kontaktieren darf. 

 

Der Kunde erklärt in Kenntnis der Möglichkeit Informationen auf Papier zu erhalten, sein ausdrückliches Einverständnis zur Bereitstellung der in § 16 Abs 2 WAG 2007 genannten Informationen auf elektronischem Wege. 

 
Sollten im Wege der Telekommunikation oder per elektronische Post Daten verloren gehen oder verfälscht werden, trifft den Finanzdienstleister/ Versicherungsmakler keine Haftung. 

 

7. Datenschutz, Widerruf, Vollmachen

 

Der Finanzdienstleister/ Versicherungsmakler ist verpflichtet, Daten des Kunden vertraulich zu behandeln und diese Pflicht auf seine Mitarbeiter zu überbinden (§ 15 Abs 1 und 2 DSG). Der Kunde stimmt zu, dass seine persönlichen Daten (Name, Adresse, Geb.Dat., finanzielle Verhältnisse usw.) zum Zweck der Anlageberatung, Orderabwicklung, Finanzierungsberatung, Versicherungsberatung verarbeitet werden und an (mögliche) Vertragspartner (Emmidenten, Banken, Investmentgesellschaften, Depotstellen, Versicherungen usw) der Kunden zum Zweck der Beratung und Vermittlung übermittelt werden. Diese Zustimmung kann vom Kunden jederzeit – auch ohne Angabe von Gründen – widerrufen werden (Widerspruchsrecht iSd § 28 DSG 2000). 

 

Im Rahmen seiner Geschäftsbeziehung mit dem Kunden erteilt dieser dem 

Finanzdienstleister mit gesondertem Formular die Vollmacht, die für die ordnungsgemäße Erbringung der Dienstleistungen erforderlichen Angaben vom Kreditinstitut anzufordern und dieses vom Bankgeheimnis iSd § 38 Abs 2 Z 5 BWG zu entbinden. 

 
8. Rücktrittsrechte

 

Gemäß § 3a KSchG steht dem Kunden ein Rücktrittsrecht zu, wenn Umstände (Zustimmung eines Dritten, steuerrechtliche Vorteile, öffentliche Förderungen, Erteilung eines Kredits), deren Eintritt der Finanzdienstleister als wahrscheinlich dargestellt hat, nicht oder nicht in diesem Umfang eintreten. Ein Rücktrittsrecht steht dem Kunden dann binnen einer Woche ab Kenntnis des Nichteintritts und Belehrung über das Rücktrittsrecht zu. Das Rücktrittsrecht erlischt jedenfalls einen Monat nach Erfüllung des Vertrages, bzw. bei Bank- und Versicherungsverträgen mit mehr als einjähriger Laufzeit spätestens einen Monat nach Zustandekommen des Vertrags.

 

Bei Veranlagungen im Sinne des § 1 Abs 1 Z 3 KMG und bei Investmentfonds steht dem Kunden gemäß § 63 WAG 2007 ein Rücktrittsrecht ungeachtet des Umstandes zu, dass der Kunde das Geschäft selbst angebahnt hat. 

 

 

9. Verweise und Links

 

Verweise und Links auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser dar. SimonFinance identifiziert sich nicht mit dem Inhalt fremder Seiten, auf die verwiesen oder gelinkt wird. Eine Haftung von Simonfinance für verlinkte Seiten besteht nur gemäß § 17 ECG. Wenn auf einer verlinkten Seite rechtswidrige Inhalte erkannt werden sollten, ersucht SimonFinance um Mitteilung und wird den Link nach Prüfung löschen. Die Herstellung von Links zu unserer Website ist mit Einwilligung von SimonFinance zulässig.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. 
SimonFinance erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

10. Copyright bzw. Urheber-und Kennzeichenrecht

 

Die vom Finanzdienstleister/Versicherungsmakler erstellten Konzepte bilden eine eigentümliche geistige Schöpfung iSd § 1 Urheberrechtsgesetz. Jede vom Finanzdienstleister nicht genehmigte Nutzung des Konzeptes, einschließlich der Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstigen Verwertung stellt einen Eingriff in das Urheberrecht des Finanzdienstleister dar. 

 

SimonFinance behält sich sämtliche Rechte am gesamten Inhalt dieser Website vor, insbesondere an Marken, Logos, Texten, Grafiken, Fotografien, Layout und Musik. Soweit die Nutzung nicht gesetzlich zwingend gestattet ist, bedarf jede Nutzung von Inhalten dieser Website, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Vervielfältigung, Verbreitung oder Bearbeitung der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von SimonFinance.


SimonFinance ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. 
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! 
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

 

11. Datenschutz

 

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen persönlichen Daten für Marketing und Kundenbetreuung von SimonFinance automationsunterstützt verarbeitet werden dürfen. Die Zustimmungserklärung kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden. Widerrufserklärungen können unter Angabe des vollständigen Namens an office@simonfinance.com gerichtet werden.

Es erfolgt keine Übermittlung der Daten an fremde Dritte, soweit es nicht zur Durchführung einer Verarbeitung im Zuge der Beratung und Unterstützung durch Kundenauftrag erforderlich ist.

 

12. Google Analytics

 

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für den Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls Dritten überlassen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 

13. Sonstiges

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig oder unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Gültigkeit der anderen Bestimmungen dieser AGB nicht berührt. In einem solchen Fall werden die Parteien die ungültige oder unwirksame Bestimmung umgehend durch eine solche zulässige Bestimmung ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen oder unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

 

Neben diesen AGB bestehen keine mündlichen Nebenabreden. 

 

Änderungen und Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform mittels einer von beiden Parteien unterfertigten Urkunde. 

 

Auf die Geschäftsbeziehung zwischen Finanzdienstleister bzw. Versicherungsmakler und Kunden kommt Österreichisches Recht zur Anwendung.

 
14. Gerichtsstand
 
Für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem zwischen dem Finanzdienstleister/ Versicherungsmakler und dem Kunden geschlossenen Vertrages ist das für den Sitz des Finanzdienstleisters sachlich zuständige Gericht zuständig. Verbraucher iSd § 1 KSchG können auch das sachlich zuständige Gericht am Ort ihres Wohnsitzes, gewöhnlichen Aufenthalts oder ihrer Beschäftigung anrufen.